Sichern Sie sich ein echtes Stück America's Cup - bei dem 2013 in seiner 34. Auflage während des "Summer of Racing" in San Francisco das größte Comeback der Sportgeschichte gelang.

Die Crews aller Boote stehen sich Aug' in Aug' gegenüber. EMIRATES TEAM NEW ZEALAND gewann das erste Rennen des Finales und setzte damit den Startschuss für ihre anhaltende Siegesserie. Schlussendlich konnte ORACLE TEAM USA jedoch den Cup verteidigen, indem sie den 1:8 Rückstand wieder aufholten.

Jens Hoyer war live dabei und hat alle Rennen und Trainings während des Louis Vuitton Cups und des America's Cup Finales verfolgt und festgehalten. Eine Auswahl seiner besten Bilder finden Sie schon im Kalender für 2014.

Angefangen hat alles, als Jens Hoyer als Kind hin und wieder die Spiegelreflex-Kamera seiner Eltern benutzen durfte. Mit der eigenen Kleinbildkamera hat er Bildkomposition geübt und mit dem Einzug der digitalen Fotografie gab es für den heute 47-jährigen Autodidakten keine Grenzen mehr. Heute findet man in seinen Fotos viel Leidenschaft, unglaubliche Faszination und echte Emotionen. Jens Hoyers Enthusiasmus trägt ihn über seine Grenzen hinweg. Immer wieder Neues finden ist sein Ziel, seine Arbeit zu perfektionieren ist sein Antrieb. Zum America's Cup kam er vor 12 Jahren als Guest Racer und führte auf AC-Yachten Teambildungsmaßnahmen für sein Unternehmen durch. Diese Sportart hat ihn seitdem in ihren Bann gezogen. Der Ausstieg Deutschlands aus dem America's Cup hat ihn nur noch weiter angespornt, diesen Sport auf seine Art zu unterstützen: Mit emotional geladenen, perfekten Fotos.

Jens Hoyer begleitete den 34. America's Cup nicht nur 2013, sondern bereits seit 2011 während der stattfindenden America's Cup World Series. Die nächste Station war der Louis Vuitton Cup, die Challenger Series des America's Cup Finales. Nachdem der Herausforderer feststand, berichtete Jens Hoyer vom 34. America's Cup Finale 2013. Jens Hoyer war 2013 außerdem Teamfotograf des deutschen All In Racing Teams des Youth America's Cup.

Viele Zeitungen und Zeitschriften haben bereits seine Fotos für ihre Berichte über den America's Cup veröffentlicht. Er hat eine Menge emotionaler Fotos und einzigartiger Nahaufnahmen von einer der härtesten und schnellsten Segelregatten der Welt geliefert.